BFU Sport & Bewegung

Die Beratungsstelle für Unfallverhütung BFU forscht und berät, damit in der Schweiz weniger Unfälle passieren. Für diese Aufgabe hat sie seit 1938 einen öffentlichen Auftrag.

Seit einigen Jahren treibt die Bevölkerung in der Freizeit deutlich mehr Sport als früher. Die Kehrseite dieser eigentlich positiven Entwicklung: Im Sport passieren heute mehr schwere Unfälle als im Strassenverkehr. Ruf Lanz wurde ins Spiel gebracht, um die Sportfans dafür zu sensibilisieren.

Das Resultat: Eine Kampagne, die prägnant den Bogen vom Strassenverkehr zum Sport spannt. Als visuelles Leitmotiv wurde der Sicherheitsgurt in die Welt des Sports übertragen – mit der eigens kreierten BFU-Sporttasche. Denn so einfach, wie man sich im Auto schützt, so einfach kann man sich jetzt auch beim Sport schützen.

Das auf drei Jahre angelegte Konzept kommt schweizweit auf digitalen und analogen Plakatflächen sowie in den sozialen Medien zum Tragen.

DIE ONLINE-AKTION «WEGEN SPORTUNFALL GÜNSTIG ABZUGEBEN»

Auf Online-Plattformen wurden gut erhaltene Sportartikel angeboten, die nach einem Unfall nicht mehr gebraucht wurden. Mit Verweis auf die BFU-Präventionstipps. Dazu Franziska Hartmann, BFU-Kampagnenleiterin: «Mit der Idee von Ruf Lanz konnten wir pro Angebot über 3000 Sportfans erreichen. Ohne Streuverlust und zu rekordverdächtig tiefen Kontaktpreisen.»