Stadt Zürich

Seit Herbst 2022 geht die Stadt Zürich beim Energiesparen mit gutem Beispiel voran. Zum Beispiel mit der Reduktion der Raumtemperatur in Verwaltungsgebäuden auf maximal 19 Grad oder der Abschaltung von Fassadenbeleuchtungen.

Ausgehend von den städtischen Bemühungen sollte die Zürcher Bevölkerung mit einer Kampagne motiviert werden, ebenfalls Energie zu sparen.

Mit der Kreation wurde Ruf Lanz beauftragt. Klar, dass wir nicht an kreativer Energie gespart haben, um die Botschaften der grössten Schweizer Stadt pointiert auf den Punkt zu bringen.

Dazu der Zürcher Stadtrat in seiner Medienkonferenz: «Die Kampagne versteht sich als Ergänzung zur Energiesparkampagne des Bundes und überträgt die Sparappelle mit einem Augenzwinkern auf Zürcher Verhältnisse.»

Das Leitmedium: Rund 500 sorgfältig ausgewählte Plakatstellen in der Stadt Zürich. Flankierend brachten wir die Kampagne in den sozialen Medien, in den Zürcher Kinos sowie in allen Zürcher Trams und Bussen in Fahrt.

Sie wurde lanciert mit einer Videobotschaft von Stadtpräsidentin Corine Mauch und Stadtrat Michael Baumer.